Finanzielle Unterstützung
Eltern die Berufsmusiker sind oder in anderen künstlerischen Berufen tätig sind, können alljährlich einen Zuschuß zum Unterricht bei der GVL beantragen:
Eltern die keine Berufsmusiker sind – aber auch diese – können um eine Unterstützung beim Tonkünstlerverband Bayern e. V. ansuchen, wenn ihr Kind von einem freiberuflichen Musiklehrer unterrichtet wird.

 

Damjan Saramandić, Stipendiat der Albert-Eckstein-Stiftung

Klangvolle Instrumente
Meine talentiertesten Schüler werden durch die Albert Eckstein Stiftung gefördert und können dort Stipendiaten für hervorragende Streichinstrumente werden.

Individuelle Förderung
Zwei Mal pro Woche Unterricht zu haben, ist für die musikalische Entwicklung von Kindern besonders förderlich. Das entspricht dem natürlichen Lernrhytmus von Kindern.
Kinder, die wöchentlich zwei Mal Unterricht bei mir haben, machen wesentlich schneller Fortschritte als die, die ein Mal wöchentlich kommen. Ich empfehle daher diese in Deutschland unübliche, in Osteuropa aber sehr erfolgreich praktizierte Variante.
Je mehr Kinder an Vorspielen und Wettbewerben teilnehmen, im Orchester oder Kammermusik spielen, desto besser entwickeln sie sich und desto größer ist ihre Motivation.